Mount Everest Marathon: Impressionen vom "Dach der Welt" (die Fotos)

Es ist nicht der "Tenzing Hillary Everest Marathon" allein, der den Reiz dieser Reise zum "Dach der Welt" ausmacht. Kathmandu, die Everest-Region mit dem Khumbutal und der Weg zum Basislager des Mount Everest sind die Höhepunkte eines besonderen Abenteuers – in einem spektakulären Land: Nepal.

Foto-Galerie: Mount Everest Marathon – Bilder eines Abenteuers

 

Jährlich am 29. Mai startet der "Tenzing Hillary Everest Marathon". Der höchste Marathon der Welt. Ein Abenteuer – für Läufer. Eine verrückte Idee für Menschen, die mit dem Laufen eher weniger anfangen können. Egal, für alle eine einmalige Gelegenheit Nepal kennenzulernen. Ein spektakuläres Trekking-Land - nicht nur für Läufer. . . 


 IMPRESSIONEN VOM MOUNT EVEREST MARATHON

 Kathmandu im Touristen- und ehemaligen Hippie-Viertel Thamel.

Der Eingang zum "Sagarmatha Nationalpark", an dessen Ende das Mount Everest-Basislager liegt.


Auf dem Weg nach Namche Basar, dem wirtschaftlichen Zentrum der Region.

Einmal im Stehen oder zweimal im Sitzen - Trekking-Toilette nahe Pangboche bietet Variationen.

Mount Everest Marathon Nepal - Himalaya


Willkommen für die Läufer am "Airport" in Lukla.

Markttag in Namche Basar. Händler aus der gesamten Region suchen Kunden – nicht selten auch Tibeter.


Der blinde Starter Mark Pollck und sein "Führer" John O'Sulllivan.

Tägliche Instruktionen für die Marathonläufer zum Abendessen während des Aufstiegs.


Mönche im Kloster von Thyangboche.

Der Ort Kunde oberhalb von Namche Basar mit seinem weißen Chörten.

Mönche Kloster ThyangbocheNähe von Kunde - Namche Bazar Nepal


Dingboche als Rastplatz auf über 4100 Meter Höhe.

"Testlauf" nahe Dingboche – kein Vergnügen. Berge sind da - Luft ist weg. . .

Nähe von Dingpoche Nepal TrekkingMount Everest Marathon


Letzter medizinischer Check, drei Tage bis zum Start.

Warten in Gorak Shep – Akklimatisation braucht vor allem: Geduld.

Mount Everest Marathon - Letzter Check MedizinMount Everest Marathon Nepal - Himalaya


 Kala Patthar und der Blick: der Mount Everest im Hintergrund (vorne Nuptse und Lhotse).

Der Aufstieg von Gorak Shep dauert knapp drei Stunden.

Mount Everest Marathon Mount Everest Marathon


Gorak Shep: Noch einen Tag bis zum Basislager. Und zwei Tage bis zum Start.

Auf dem Weg nach Kalla Patthar.

Mount Everest Marathon


Der Tag beginnt in Gorak Shep: Morgen-Toilette und Frühstück.

Glück gehabt: Sonnenschein. Ende Mai kann es auch die ersten, heftigen Schneefälle geben.

Mount Everest Marathon - Gorak Shep


29. Mai: Jahrestag der Mount-Everest-Erstbesteigerung - und Marathon-Start!

Die letzten Vorbereitungen: hier Mark Pollock (IRL) und Freund John.

Start Everest MarathonStart Mount Everest Marathon Tenzing Hillary


Am Morgen vor dem Start: der blinde Mark Pollock (6.30 Uhr).

Ich selbst (gegen  6.00 Uhr) nach einer kurzen Nacht.

Mount Everest Marathon Nepal - Himalaya - Mark PollockMount Everest Marathon Nepal - Himalaya


Der Österreicher Peter Goel kurz nach dem Start.

Die ersten drei Kilometer: Geröll und Gletschereis in 5400 Metern Höhe.

Mount Everest Marathon Nepal - HimalayaMount Everest Marathon Nepal - Himalaya


Das Rennen beginnt: Noch auf dem Gletscher - bei Kilometer 5.

Zweite Verpflegungsstation: Ein Becher Wasser statt ein Liter Iso-Drink.

Mount Everest Marathon Nepal - HimalayaMount Everest Marathon Nepal - Himalaya


Noch fünf Kilometer bis zum Ziel – doch der großer Regen beginnt.

Im Ziel: eine weiße Kata, Glücksschleife, als Erinnerung. 

Mount Everest Marathon Nepal - HimalayaMount Everest Marathon Nepal - Himalaya


 Im Ziel: Runter kommen alle knapp 200 Starter – ein Trost.

Links: nepalesische Starterin (kommt wieder zu sich); rechts: der Autor - braucht etwas länger zur Erholung. 

Mount Everest Marathon Nepal - HimalayaMount Everest Marathon Nepal - Himalaya


  DAS ABENTEUER "TENZING HILLARY EVEREST MARATHON" –  

 die Reportage und die wichtigsten Tipps für Läufer – hier klicken


 Fotos: Peter Hinze (The Reception Insider)

 

Zur Trailrunning

Kommentare (0)

Kommentar einfügen





Erlaubte Tags: <b><i><br>Kommentar hinzufügen: