Trailrunning

Nepal Schuh-Charity: <br /> München hilft  den Trailrunnern von Batase!

Nepal Schuh-Charity:
München hilft den Trailrunnern von Batase!

Für Trailrunner und Läufer in München und Umgebung, die sich schon immer mal die Frage gestellt haben, "Was soll ich mit meinen "alten", aber noch guten Laufschuhen machen?", finden jetzt eine hilfreiche Antwort: Raus mit den "Alten", denn damit kommen Nepals Trailrunner noch locker "in die Puschen kommen"! Spenden Sie gebrauchte Trail- und Laufschuhe für Nepal, denn so werden außergewöhnliche Himalaya-Karrieren gestartet

Zugspitz Ultratrail 2016: Trailrunning auf dem Weg in gefährliches Terrain

Zugspitz Ultratrail 2016: Trailrunning auf dem Weg in gefährliches Terrain

Offiziell war der Zugspitz Ultratrail 2016 (ZUT) ein voller Erfolg. Doch das ist nur die halbe Wahrheit. Eigentlich hat die 6. Auflage das Zeug zu einem richtigen Aufreger, denn die Tage in Grainau zeigen: Trailrunning ist ein Massenprodukt geworden, das immer leichtfertiger und risikovoller betrieben wird – von den Läufern, den Veranstalter und den Sponsoren. Eine gefährliche Entwicklung mit ungewissen Ausgang

Mammut: Ein alpines Urtier auf Trail-Suche

Mammut: Ein alpines Urtier auf Trail-Suche

Die Berge sind auch nicht mehr das, was sie mal waren. Trail-Runner erobern im Sommer 2013 mehr denn je Gipfel und Täler – vor allem in den Alpen. Der sportliche Hype macht die Outdoor-Branche glücklich, denn der alpine Laufschuh-Sektor bringt hohe Umsätze. Auch der Schweizer Ausrüster Mammut mischt mit. Bislang mit durchwachsenen Resultaten. . .

Großglocknerlauf: Wo selbst Kenianer ins Hecheln kommen und Ösis ihrem Land gern mal aufs Dach steigen

Großglocknerlauf: Wo selbst Kenianer ins Hecheln kommen und Ösis ihrem Land gern mal aufs Dach steigen

Die Veranstalter sagen "Der Mythos". 1000 Läufer sagen "Die Schinderei". Egal: Die meisten Starter kommen seit Jahren – zu Europas größtem Berglauf-Event! Der Großglocknerlauf führt "nur" über 12,64 Kilometer, aber auch über 1494 Höhenmeter. Und am Ende: Geht Österreich immer leer aus und auf dem Siegerpodest drängen sich die Kenianer. Ein atemloser Streckenbericht.

Mount Everest Marathon: Hoch, hart, Horror – Start beim höchsten Marathon der Welt

Mount Everest Marathon: Hoch, hart, Horror – Start beim höchsten Marathon der Welt

Es ist der höchste Marathon der Welt. Vielleicht ist es auch der härteste, denn der Start des „Tenzing Hillary Everest Marathon“ liegt auf 5364 Metern Höhe - im Mount Everest Basislager. Allein der Weg zum Start dauert gut zwei Wochen. Da bleibt mir schon mehrmals die Luft weg. Aber dafür ist dieser Himalaya-Marathon, der am 29. Mai 2013 zum elften Mal startet, auch so etwas wie „die Mutter aller Trailruns“. Los geht’s: tief durchatmen (ach, das wäre schön in dieser Höhe) – und auf die Zunge beißen. Yak&Yeti kennen auch keinen Schmerz. . .

  • 1
  • 2
  • >
  • >>